Körperfettanlyse

Körperanalyse mit Hilfe der BIA-Messung

Auch Körperfettanlyse genannt

Die Bioelektrische Impedanz-Analyse (BIA) ist eine Methode, mit deren Hilfe die Körperzusammensetzung ( Fett, Muskel, Wasser ) bestimmt werden kann. Grundlage hierfür ist die unterschiedliche Leitfähigkeit der menschlichen Körperkompartimente. Mithilfe eines BIA-Geräts und von auf der Haut befestigten Elektroden wird ein schwacher Wechselstrom durch den Körper geleitet. Dabei werden mit dem BIA-Gerät die Widerstände gemessen. Die Stromstärken sind gesundheitlich unbedenklich und nicht spürbar.

Aus dem spezifischen elektrischen Widerstand, den der Körper dem Strom entgegensetzt, der Körpergröße sowie dem Gewicht lassen sich Körperzusammensetzung (Wasser, Fettmasse, Magermasse, Zellmasse) und Ihr individueller Grundumsatz berechnen. Während Körperwasser und fettfreie Körpermasse genau bestimmt werden können, lässt sich der Fettanteil, besonders bei Übergewicht, mit herkömmlichen Methoden nur ungenau berechnen.

Was kann die BIA-Messung?

Bei der Analyse der Messungen erfahren Sie jedes Mal, in welchem Verhältnis Muskulatur, Fett und Wasser aktuell in Ihrem Körper zueinander stehen. Wichtig für Sie ist vor allem zu wissen, dass ein möglichst großer Anteil an Muskulatur Ihnen beim Abnehmen hilft, denn es sind die Muskeln, die in Ihrem Körper die meisten Kalorien verbrennen.

Andererseits ist die Muskulatur für den Körper leichter abzubauen als Fett. Wird der Körper also mangelernährt, fehlt ihm Energie. Er greift zwar auch das Fettgewebe an, aber in hohem Maße und vor allem die Muskulatur.

Die Folge: Weniger Muskeln, weniger Verbrennung, erneute Gewichtszunahme bei Rückkehr zu normaler Ernährung nach der Diät. Sie bewegen sich also auf direktem Weg auf den nächsten Jo-Jo-Effekt zu.

bia

Wir beraten Sie gerne persönlich. Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin mit Hilfe unseres Kontaktformulars. Behandlung ausschließlich nach Terminvereinbarung.